Jasmin Schmid

Kinderwoche 2021

Bereits zum 7. Mal fand in der letzten Sommerferienwoche in der Evangelischen Kirche Eschlikon eine Kinderwoche statt. Über 60 Kinder vom Kindergarten bis zur sechsten Klasse hatten sich angemeldet. Sie wurden nicht enttäuscht. Zusammen mit dem Bibellesebund und den Holzbauwelten hatten 15 Leiterinnen und Leiter aus dem CEVI und der Kirchgemeinde ein reichhaltiges Programm vorbereitet. Auch das Wetter spielte mit; es war meistens sonnig und warm.

Im Mittelpunkt stand dieses Jahr Nehemia. Im Jahr 587 v. Chr. wird Israel vom König Nebukadnezar in die Gefangenschaft nach Babylonien geführt. Nehemia wir hier in der Fremde geboren. Babylon wir von den Persern besiegt und diese herrschen nun auch über die Israeliten in der Fremde. Als Nehemia erwachsen war, kam er als Mundschenk an den Hof des Königs Artaxerxes von Persien in Susa. Nach Jahren im Dienst des Königs, erfährt er, dass die Stadtmauern Jerusalems in Israel komplett zerstört sind und will beim Wiederaufbau der Stadtmauer helfen. Nach Monaten im Gebet erhält er die Erlaubnis und das nötige Baumaterial von König Artaxerxes.
Der Aufbau der Mauer ist schwierig, aber mit viel Mut und Zusammenhalt kann die Bevölkerung von Jerusalem die Mauer in 52 Tagen wieder aufbauen – ganz zum Zermürben der Feinde rund um die Stadt. Die Juden in der Stadt haben in dieser Zeit Gott erlebt und möchten Ihn wieder kennenlernen, also lassen sie sich aus der Bibel vorlesen und lernen über ein obligatorisches Fest, welches sie auch gleich miteinander feiern.

Jeden Tag hörten wir einen kurzen Teil dieser Geschichte aus dem Alten Testament, sangen miteinander und machten uns dann gemeinsam an unsere eigenen Bauwerke.

Die Kinder bauten in verschiedenen Baugruppen. Es entstehen Türme (sogar ein Eiffelturm), Schlösser, ein Fussballstadion, Heissluftballone und vieles mehr. Als Gemeinschaftswerk entsteht in der Kirche bis zum Schluss ein 3.5 Meter hoher Turm. Unterbrochen werden die zwei Bauphasen durch eine Zeit des Vertiefens der Geschichte und einem feinen Zvieri, gespendet von verschiedenen Eltern.

Am Sonntag, dem 15. August, wurde die KIWO mit einem festlichen Familiengottesdienst, dem Church Sunday, zusammen mit der Kirchgemeinde und mit vielen Eltern abgeschlossen. Gemeinsam schauten wir zurück auf die schöne Woche und voraus auf den Schulanfang. Nach einer kurzen Zusammenfassung der Woche hörten die Besucher eine Kurzpredigt über was uns die Geschichte von Nehemia heute noch zu sagen hat. Im Anschluss beteten einige LeiterInnen mit der Gemeinde um Gelingen und Gottes Segen für alle Kinder und Lehrpersonen für das kommende Schuljahr.
Dann besuchten die Eltern zusammen mit ihren Kinder die verschiedenen Bauplätzte, bevor es in der Kirche zum grossen Einsturz des Gemeinschaftsturm kommt. Danach werden auch alle anderen Bauten zum Einstürzen gebracht und alle miteinander räumen die etwa 70’000 Bauklötze auf.
Nach dem Gottesdienst und Aufräumen warteten nebst einer feinen Festwirtschaft noch einmal verschiedene Attraktionen und CEVI-Spiele auf die Kinder.

Die ganze Woche über herrschte eine fröhliche Stimmung, und die Kinder waren überall motiviert dabei. Das Team freut sich deshalb schon auf die nächste KIWO in den Sommerferien 2022.
Kinderwoche 2021
127 Bilder
127 Bilder
Bereitgestellt: 30.08.2021      
aktualisiert mit kirchenweb.ch