Jasmin Schmid

Taufe und Segnung

«Lasset die Kinder zu mir kommen!»

Ein Kind ist geboren – das ist ein Geschenk! Herzlichen Glückwunsch!
Als Eltern tragen Sie eine grosse Verantwortung für Ihr Kind. Sie müssen diese jedoch nicht alleine tragen. Jesus sagte: «Lasset die Kinder zu mir kommen!» In der evangelischen Kirche gibt es zwei Wege, wie Sie Ihr Kind Gott anvertrauen können: Die Taufe und die Segnung.

Die Taufe ist das äussere Zeichen dafür, dass ein Mensch sein Leben Gott anvertraut und an Jesus Christus glaubt – und dass Gott ihn annimmt und aufnimmt in die weltweite Gemeinde. Bei der Säuglingstaufe sagen Sie als Eltern stellvertretend für ihr Kind Ja zum Glauben an Jesus Christus. Im Taufversprechen übernehmen Sie zusammen mit den Paten die Verpflichtung, ihr Kind mit dem Gott der Bibel bekannt zu machen, damit es einmal selber Ja sagt zum Glauben an Jesus Christus. Dann taufen wir Ihr Kind. Anschliessend bitten Gott um seinen Beistand für es und für Sie.

Vielleicht wollen Sie es jedoch Ihrem Kind ermöglichen, sich selber für die Taufe zu entscheiden, wenn es älter ist, und die Taufe bewusst zu erleben. Dann bietet sich eine Segnung an.

Bei der Kindersegnung danken wir Gott gemeinsam im Gottesdienst für das Geschenk des neuen Lebens. Wir bitten ihn persönlich für Ihr Kind um seinen Schutz und Beistand. Sie als Eltern und Paten sind in die Segnung einbezogen und können ihre guten Wünsche für das Kind zum Ausdruck bringen. Nur wird kein Wasser verwendet und das Taufversprechen entfällt. Ihr Kind kann jedoch wie alle andern den kirchlichen Unterricht besuchen und konfirmiert werden. Sobald es die Bedeutung der Taufe versteht und es das wünscht, kann sich ihr Kind taufen lassen. Das kann vor, während oder nach dem Konfirmandenjahr sein.

Wichtig zu wissen:
• Taufen und Segnungen finden in der Regel im Rahmen des Sonntagsgottesdienstes statt.
• Bei einer Taufe muss mindestens ein Elternteil Mitglied der evangelischen Landeskirche sein und eine Patin oder ein Pate einer christlichen Kirche angehören.

Bitte melden Sie Ihren Wunsch frühzeitig bei einem unserer Pfarrer an. Er wird mit Ihnen einen Termin für die Feier und für ein Vorbereitungsgespräch vereinbaren. Bei diesem Gespräch geht es um den Sinn und die Bedeutung des gewünschten Rituals und um Fragen zur praktischen Durchführung der Feier. Falls Sie noch unsicher sind, ob Sie Ihr Kind taufen oder segnen lassen möchten, können Sie das auch erst nach dem Gespräch entscheiden.
Taufwasser<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenweb.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>34</div><div class='bid' style='display:none;'>377</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

 

Bereitgestellt: 22.01.2019     
aktualisiert mit kirchenweb.ch